GRÜNDERPREIS NRW

Gute Ideen lohnen sich: Jetzt bei einem der bundesweit höchstdotierten Wettbewerbe für innovative und erfolgreiche Gründungen teilnehmen.

Preisgelder von insgesamt 60.000 Euro gibt es beim Gründerpreis NRW zu gewinnen.

Für den Gründerpreis 2020 war eine Bewerbung bis 21. September 2020 möglich.

Zehn Bewerberinnen und Bewerber werden zum Finale am 30. November 2020 eingeladen. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält ein Preisgeld von 30.000 Euro, der oder die Zweitplatzierte 20.000 Euro, Platz drei 10.000 Euro.

Hintergrund

Der Gründerpreis wird 2020 zum neunten Mal ausgetragen und ist einer der höchstdotierten Wettbewerbe für innovative und erfolgreiche Gründungen sowie für Unternehmensnachfolgerinnen und -nachfolger. Er wird vom Wirtschaftsministerium sowie der NRW.BANK veranstaltet und hat das Ziel, mit landesweit ausstrahlenden Vorbildern Mut für Gründung und Unternehmertum zu machen.

Bewertet werden vor allem folgende Aspekte:

  • Unternehmerischer Erfolg
  • Geschaffene Arbeitsplätze
  • Kreativität der Geschäftsidee
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Nachhaltigkeit und soziales Engagement

Wer kann teilnehmen?

Ihr Unternehmen muss folgende Kriterien erfüllen, um am Gründerpreis teilzunehmen:

  • ging zwischen 2015 und 2018 an den Start
  • hat weniger als 250 Beschäftigte
  • erzielt einen Umsatz von jährlich höchstens 50 Millionen Euro oder eine Bilanzsumme von maximal 43 Millionen Euro im Jahr
  • hat seinen Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen

Für Sie als Gründerinnen und Gründer gilt außerdem:

  • Sie sind Gründerin oder Gründer eines kleinen oder mittleren, eigenständigen Unternehmens aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung

oder

  • Unternehmensnachfolgerin oder Unternehmensnachfolger

oder

  • Freiberuflerin oder Freiberufler

Die Jury

Die Jury setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Bereiche zusammen: Hochschulen, Kammern, die Wirtschaft aber auch das Wirtschaftsministerium und die NRW.BANK entscheiden über die Gewinnerinnen und Gewinner.