Start-up YONA wins Meet, Greet + Beat in Cologne

With an app that uses augmented reality to add digital elements to the analog world, the start-up YONA from Hürth has won first place in the "Meet, Greet + Beat" roadshow in Cologne. At the final event in September 2022, in addition to the prize money of 2,000 euros already won, the contestants can still pitch for the main prize of 5,000 euros.

The YONA app uses augmented reality technology, in which analog surfaces are filled with digital content. For example, videos can be displayed in print magazines or 3D animations in information brochures. The founders Urs Pospischil, Mel Richter and Aaron von Lüpke received prize money of 2,000 euros from NRW.BANK and will pitch for the main prize of 5,000 euros at the final event in Düsseldorf in September 2022.

In addition to YONA Group GmbH, the following start-ups also presented their projects at the roadshow in Cologne:

  • doQtor GmbH, Cologne (Benjamin Schwarz): The start-up is a contact for companies as well as employees for mental health in the company. After an initial consultation with its own experts, doQtor digitally connects employees with psychotherapists or doctors in the vicinity.
  • Less Waste Box, Cologne (Anne Kronshage, Salomon Bohlen): Less Waste Box operates a sustainable delivery service for office supplies where businesses can shop plastic-free and unpackaged. Orders are delivered by bicycle and in reusable boxes. More about the founding story
  • Compounder, Cologne (Evelyn Wagner, Paula Vorbeck, Carmine Siena): The EdTech start-up has created a digital platform that facilitates the application process at universities. Prospective students no longer have to submit their application there multiple times if they want to apply for multiple degree programs.
  • FoundFactory, Cologne (Melissa Günther): FoundFactory offers a digital platform where people interested in founding a company can search for co-founders and network with them. It is irrelevant whether a business idea already exists.

Further information on the participants below.

In addition to the pitches, there were many exciting thematic impulses and networking opportunities in Cologne. The grand finale of the Meet, Greet + Beat roadshow by Gründen NRW will take place in Düsseldorf on September 13, 2022.

Event information at a glance

Date: June 23 2022

Time: 5 p.m. to 9 p.m. 

Location: Pattenhalle Ehrenfeld, Christianstr. 82, 50825 Cologne

Programme

Overview

Time Agenda item
5.00 - 5.30 Arrival & first Networking
5.30 - 5.35 Welcome
5.35 - 6.15 Networking & Spotlights
6.15 - 6.30 Official Welcome by Dr. Johannes Velling, Head of Department for Digitization and Foreign Trade at the Ministry of Economics of the State of North Rhine-Westphalia
6.30 - 7.25 Pitch
7.25 - 8.10 Networking & Spotlights
8.10 - 8.25 Pitch Awards
8.25 - 9.00 Close

Pitch participants (Information in German only.)

One stage, five start-ups and five minutes each, in their pitch, these experienced grant recipients have shown what makes their start-ups unique and why they have what it takes to be a successful company.

doQtor GmbH

Benjamin Schwarz, founder of doQtor
doQtor

Gründungsteam: Benjamin Schwarz

Branche: Betriebliche Gesundheit

Unternehmenssitz: Köln

Start-up-Zusammenfassung: Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankung sind Ausfallgrund Nummer eins. Gleichzeitig haben sie mehrheitlich ihren Ursprung im privaten Umfeld der Arbeitnehmerinnen und -nehmer und sind betriebsintern nur kaum optimierbar. Als B2B-Dienstleister ist doQtor „der einfachste Zugang zu psychischer Gesundheit der Belegschaft“. Das doQtor-Expertenteam ist anonym ansprechbar, nimmt die Belastungslage auf und vermittelt die Hilfesuchenden nach einer Erstberatung in sinnvolle Hilfeangebot. Wir greifen dabei auf ein qualitätsgeprüftes Unterstützungsnetzwerk aus Psychotherapeutinnen und -therapeuten, Ärztinnen und Ärzten sowie Fachberaterinnen und Fachberatern zu. Das plattformgestützte Vermittlungsangebot vereint dabei alle Zugänge zu freien Kapazitäten und macht die lokalen Unterstützungsangebote somit erst nutzbar. Die Kombination einer digitalen Lösung und menschlicher Expertise macht das Angebot einzigartig.

Weitere Infos: www.doqtor.de


Less Waste Box

Salomon Bohlen and Anne Kronshage, founder of Less Waste Box
Less Waste Box

Gründungsteam: Anne Kronshage, Salomon Bohlen

Branche: Bürobedarf

Unternehmenssitz: Köln

Start-up-Zusammenfassung: Less Waste Box ist ein Lieferdienst für nachhaltigen Bürobedarf, bei dem Unternehmen plastikfrei und unverpackt einkaufen können, um ihren Büroalltag grüner zu gestalten. Die Bestellungen werden mit dem Fahrrad und in wiederverwendbaren Boxen ausgeliefert, damit unnötige Emissionen und Verpackungsmüll vermieden werden.

Das Sortiment umfasst alles, was es im Büro braucht: z. B. umweltfreundliche Schreibwaren, recyceltes Druckerpapier, plastikfreie Handseife und natürlich darf auch guter, fair gehandelter Kaffee aus der lokalen Rösterei nicht fehlen. Dadurch, dass die Bestellungen mit ihren Lastenfahrrädern ausgeliefert werden, sorgt das Start-up zusätzlich für weniger Staus und Abgase.

Weitere Infos: www.lesswastebox.de


YONA Group GmbH

Urs Pospischil, Mel Richter and Aaron von Lüpke, founder of YONA Group
YONA

Gründungsteam: Urs Pospischil, Mel Richter, Aaron von Lüpke

Branche: App- und Softwareentwicklung

Unternehmenssitz: Hürth

Start-up-Zusammenfassung: Mit der Vision, Kundinnen und Kunden aller Branchen zu ermöglichen, Informationen innovativ weiterzugeben, hat das Gründungsteam die AR-App YONA entwickelt. Genauso vielfältig wie die Möglichkeiten, die durch AR entstehen, sind auch die Projekte, die sie betreuen. Das Team bringt Videos in Printmagazine, erweitert eine Visitenkarte um eine Bildergalerie oder einen simplen Flyer um eine 3D-Animation. Auf touristischen Führungen werden Attraktionen mit Spielen unterlegt oder historische Hintergründe erklärt. YONA ermöglicht außerdem, Gebäude, die schon lange zerstört sind, auf ihrem alten Platz in Originalgröße darzustellen. Den Kundinnen und Kunden im produzierenden Gewerbe hilft eine AR-gestützte Führung durch den Maschinenpark bei der Einarbeitung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Infos: yona.app


Compounder

Founder of Compounder: Evelyn Wagner, Carmine Siena, Paula Vorbeck
Compounder start here, go anywhere

Gründungsteam: Evelyn Wagner, Paula Vorbeck, Carmine Siena

Branche: Internet/EdTech

Unternehmenssitz: Köln

Start-up-Zusammenfassung: Unsere Geschäftsidee ist Compounder – eine Plattform, die Studienbewerbung und -zulassung für Studieninteressierte und private Hochschulen erleichtert. Mit Compounder müssen Studieninteressierte ihre Studienbewerbung nicht mehr mehrfach einreichen, wenn sie sich für mehrere Studiengänge bewerben wollen – sondern haben ein Bewerbungsprofil, mit dem sie sich auf ihre Wunschstudiengänge bewerben können. Hochschulen erhalten erstmalig nicht nur Leads, sondern vollständige Bewerbungen, die bereits automatisch mit Hilfe unserer Datenbanken innerhalb von Sekunden auf Vollständigkeit und Zulassung zum Studium in Deutschland geprüft wurden. Das spart nicht nur Zeit für Studieninteressierte, sondern auch jede Menge Kosten für die Hochschulen.

Weitere Infos: www.compounder.eu


FoundFactory

Founder of FoundFactory: Melissa Günther
FoundFactory

Gründungsteam: Melissa Günther

Branche: Platform Business, Digital Tech

Unternehmenssitz: Im Mediapark 5, Köln

Start-up-Zusammenfassung: FoundFactory ist eine Matchmaking Plattform, die basierend auf einem intelligenten Algorithmus Co-Founder miteinander matcht. Dabei wurden bei der Idee, neben der Fachkompetenz, vor allem die persönlichen Werte und Ansichten aller Nutzerinnen und Nutzer berücksichtigt. FoundFactory bringt durch einen datengetriebenen Ansatz die bestmöglichen Talente zusammen, um Innovation zu erschaffen.

Es ist möglich, sich sowohl mit einer konkreten Idee zu registrieren, um einen passenden Mitgründer oder eine passende Mitgründerin zu finden, aber auch als gründungsinteressierte Person, die keine konkrete Idee hat und sich der Idee eines anderen Nutzers oder einer anderen Nutzerin mit ihrer Fachkompetenz anschließt.

Weitere Infos: foundfactory.de

Spotlights (Information in German only.)

In kurzen Impulsen zu Themen wie Hochschulausgründungen, Digitalisierung oder eure potentielle Unternehmensgründung im Ruhrgebiet konntet ihr euch informieren und Fragen stellen.


„Nur noch kurz die Welt retten…“ – mit meiner eigenen Gründung?!

Gateway Exzellenz Start-up Center der Universität zu Köln

Widerspricht sich das nicht? Wie soll das funktionieren? Eins vorweg: Es geht! Social Entrepreneurship wird immer beliebter, weil es die Lösung gesellschaftlich-ökologischer Probleme mit unternehmerischen Mitteln anstrebt, ohne Menschen und Umwelt aus dem Blick zu verlieren. Wie das geht und worauf ihr dabei achten solltet, darauf warfen wir im Spotlight einen kurzen Blick.

Hanna Zimmermann

Referentin/Referent: Hanna Zimmermann
Transferscout Humanwissenschaftliche Fakultät

 

 

 

 


Start-up-Standort Köln: Was gibt es, was braucht es?

KölnBusiness

Kurze Vorstellung des Gründungsstandortes Köln und der Arbeit der KölnBusiness mit einer Übersicht über Angebote, Veranstaltungen und Netzwerke. Einladung mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in die Diskussion einzusteigen, wo Angebotslücken bestehen bzw. welche Angebote ausgebaut werden sollten.

Andreas Severin

Referentin/Referent: Andreas Severin
Gründungsberater

 

 

 

 


Going international – Erste Schritte zur Internationalisierung deines Geschäfts

IHK Köln

Für viele Start-ups ist das Thema Internationalisierung zentraler Bestandteil ihres Geschäftsmodells. Gerade für Start-ups in den Informations- und Kommunikationstechnologien oder dem Hightech-Bereich ist der Blick über den nationalen Tellerrand fast selbstverständlich, nicht zuletzt auch zu dem Zweck, zahlungskräftige Investoren zu finden.

Im Rahmen des Spotlights geben wir erste Tipps und Kontakte weiter. Wesentliche Fragestellung dabei ist: Wie und wo fange ich an, mich über mein Zielland zu informieren und erste Schritte dorthin zu unternehmen?

Mit unserem weltweiten Servicenetz an Auslandshandelskammern vor Ort bieten wir zum Beispiel viele Leistungen, die Start-ups für die Aufnahme geschäftlicher Beziehungen benötigen, wie z.B. Marktrecherchen, Unternehmensreisen, Geschäftsadressen vor Ort, Netzwerke, Unterstützung im Aufbau einer Niederlassung oder ggf. in der Beschäftigung von Mitarbeitenden vor Ort.

Zudem geben wir einen Überblick über die verschiedenen Länderschwerpunkte der IHKs und deren Angebote wie Markterschließung durch Messeteilnahmen, Start-up- und Unternehmensreisen und andere Außenwirtschaftsveranstaltungen.

Wir unterstützen Sie auch im Alltag des internationalen Geschäfts mit Information und Beratung im Exportgeschäft, Importgeschäft, mit unserem Fachwissen in Zollfragen sowie in der Anfertigung notwendiger Dokumente im Außenwirtschaftsverkehr. Denn auch die formalen Voraussetzungen für ein Start-up beim Verkauf von Produkten ins Ausland sind ein Aspekt von Internationalisierung.

Am Ende des Spotlights soll jedes Start-up wissen, wie und wo man mit der Internationalisierung beginnen kann.

Mathias Härchen

Referentin/Referent: Mathias Härchen
Leiter Startup Unit und Gründung

Die Partnerinnen und Partner (Information in German only.)

Connections, contacts or pure coincidence, the right network and direct access to funding and advice opportunities are the essential elements of a successful start-up. Our partners in Cologne.