Nils Reichardt und Jonas Sander, zwei junge Männer, stehen an einem Whiteboard mit Skizze.
„Meine Eltern waren am Anfang skeptisch…“

Nils Reichardt und Jonas Sander haben neben der Schule ihre Firma Sharezone aufgebaut. Ihr Produkt: eine App für Schülerinnen und Schüler, damit sie auf einfache Weise ihren Schulalltag organisieren können.

Sharezone: Den Schulalltag auf einfachste Art mit Hilfe einer App organisieren

Nils Reichardt und Jonas Sander

Aus einem eigenen Bedarf heraus ist die Idee zur App entstanden. Heute nutzen sie über 220.000 Schülerinnen und Schüler. Einen richtigen Schub hat die Corona-Pandemie gebracht, weil Nils und Jonas mit ihrer App bereits am Start waren, als die Nachfrage am größten war. Heute geht es den beiden Gründern darum, ihr Geschäftsmodell zu prüfen und auszubauen, ihr Unternehmen auf noch solidere Füße zu stellen und Marketing für ihr Produkt zu machen. Auch die Finanzierung ist immer wieder ein Thema. Ihr erstes „Startkapital“ haben Nils und Jonas im übertragenen Sinn von Startup Teens bekommen – denn sie haben sich zur Startup Teens Challenge angemeldet und den 1. Preis und damit ein Preisgeld von 10.000 Euro gewonnen.

YouTube

Hilfe bei ihrer Gründung haben Nils und Jonas u.a. von Startup Teens erhalten – einerseits über das Preisgeld der Challenge, andererseits aber auch über Zugang zum Mentor-Netzwerk. Dafür, dass sie auf ihrem bisherigen Weg so viele Menschen kennenlernen durften, unterstützt wurden und Fehler machen durften, aus denen sie lernen konnten, sind Nils und Jonas dankbar. Und sie sagen: „Es muss ja nicht das nächste Unicorn sein, macht einfach, geht euren Weg.“