Zweifel an unserer Gründung haben uns nur noch mehr angespornt. Dr. Alice Martin, Dermanostic
Die Haut­arzt­praxis wird digital

dermanostic ist eine digitale Hautarztpraxis – gegründet von zwei Ärzte-Ehepaaren. Digital, ohne Termin erstellen Fachärztinnen und -ärzte eine Diagnose anhand von Bildern und inhaltlichen Angaben, die Patientinnen und Patienten zur Verfügung gestellt haben.

Gründungsgeschichten

  • Marco Schlomann und Tobias Krutemeier
    #Video

    Von ihrer Heimat Löhne aus steuern Marco Schlomann und Tobias Krutemeier zusammen mit Tobias’ Vater das Unternehmen Feldwerk. Ihr Ziel: Landwirte gewinnen, um Blühflächen anzulegen, die wiederum von Unternehmen gesponsort werden. Die Blühflächen bieten dann mindestens 2 Jahre lang Insekten und Kleinstlebewesen eine Heimat und Nahrung – und schön anzusehen ist es allemal für uns alle.

  • Sarah Theresa Schulte, Lara Wagemann und Martin Nauen
    #Text-Geschichte

    Sie mag Kaffee, wollte aber etwas gegen die Nutzung von Einmal-Wegwerfbechern tun: So entstand Sarah Theresa Schultes Idee zu AllCup. Mit ihrer Kommilitonin und Mitgründerin Lara Wagemann entwickelte sie eine hitze- und flüssigkeitsresistente Beschichtung für Waffeln – und fertig war der Kaffeebecher to eat.

  • Dr. Frank Platte und Dr.-Ing. Tobias Herken im Gespräch
    #Text-Geschichte

    Die IANUS Simulation GmbH freut sich, eines der von Scale-up.NRW geförderten Start-ups zu sein und an deren 18-monatigem Mentoring-Programm teilnehmen zu dürfen. „Unter insgesamt 110 Bewerbungen konnten wir die Jury als eins von 13 Unternehmen in NRW von uns überzeugen.“, sagt IANUS-Gründer Frank Platte stolz.

  • Manuela Baier
    #Video

    Mit 50 neu durchstarten, das war der Plan von Manuela Baier nach einer Vorstandskarriere in diversen Konzernen. Sie entschied sich für den Kauf des Landhotels Kallbach. „Unsere größte Aufgabe? Wieder Leben in das 32-Seelen-Dorf Simonskall in der Eifel bringen.“, sagt die Gründerin und ergänzt: „Gründen bedeutet selbst Anpacken – auch noch abends im Restaurant.“

  • Kasten Hirsch
    #Video

    Aus Deutschland heraus steuern Gründer Karsten Hirsch und sein Geschäftspartner das Geschäft von Plastic Fischer in Indonesien und Indien. Das Unternehmen beschäftigt vor Ort Menschen, die Plastik aus Flüssen sammeln, damit es nicht ins Meer gelangt. Dafür wurden spezielle „Zäune“ entwickelt. Der Plastikmüll wird sortiert und thermisch verwertet.

  • Ann-Kathrin Unkelbach, Gründerin der Hörgeräte Manufaktur
    #Video

    Weil sie in ihrem Angestelltenverhältnis als Akustiker nicht die persönliche Betreuung realisieren konnten, wie sie es für jede Kundin und jeden Kunden egal welchen Alters angemessen fanden, haben sich Ann-Kathrin und Jan Unkelbach selbstständig gemacht. Die Menschen in und um Bad Honnef und Königswinter schätzen vor allem die Fernjustierung ihrer Hörgeräte per einfacher iPad-Schaltung.

  • Benjamin Mewes Okeanos GmbH
    #Video

    „Wir sind Hydrologen.“ Damit ist für Benjamin Mewes, Co-Gründer von Okeanos, alles gesagt. Er und sein Team beschäftigen sich mit Wasserprognosen. Mit ihren Services möchten sie die stark traditionell betriebene Wasserwirtschaft digitalisieren, Kommunen mit neuer Sensorik gewinnen und den Blick zukünftig vor allem auch auf Kleinstgewässer lenken – denn die können mit ihrem Geschiebe gefährlich werden.

  • „noho ist ein Herzensprojekt.“ Nathalie Prokop noho
    #Podcast

    Eine Reise durch Neuseeland hat Nathalie Prokops Sicht auf die Welt verändert: Plastikmüll vermeiden, Wasser sparen, auf unnötige Zusatzstoffe verzichten – das war fortan das, was Nathalie bewegte. Bei einem Blick auf ihre Putzmittel, und davon gab es einige, wurde die Idee zu noho geboren. Herausgekommen ist ein Reinigungs-Kit, das auf den drei Grundpfeilern von Reinigungsmitteln basiert: Tensiden für die Beseitigung von Schmutz, einer Säure gegen Kalk und einer alkalischen Komponente gegen Fett.