Eine junge Frau, Madeleine Malburg, steht vor dem Tresen einer Eisdiele.
„Macht es einfach!“

Das ist Madeleine Malburgs Tipp an alle potenziellen Gründerinnen und Gründer. Mit 12 lernte sie selbst Backen, und wollte seitdem nichts sehnlicher, als ein eigenes Café eröffnen. Dass es nun eine Eisdiele geworden ist, tut Madeleine’s Begeisterung keinen Abbruch: „Ich bin am meisten stolz darauf, dass wir, also mein Team und ich, hier was geschaffen haben, was es vorher so in Bielefeld noch nicht gab, und dass ich meinen Traum so verwirklicht habe.“

Madeleine’s homemade Ice Cream: Den Kindheitstraum vom eigenen Café verwirklicht

Madeleine Malburg

Hausgemachtes Eis aus natürlichen Zutaten, im Winter auch Waffeln – das gibt es in der Bielefelder Altstadt bei Madeleine Malburg. Auch, wenn ihre Eltern nicht glücklich mit der Berufswahl waren – selbstständig, in der Gastronomie, auch noch mit einem Saisongeschäft –, hat Madeleine ihren Kopf durchgesetzt. Mit viel Enthusiasmus, Eigeninitiative und Hilfe von Freunden und Familie wurden das Ladenlokal umgebaut, Mitarbeitende gefunden und Geld über eine Crowdfunding-Aktion gesammelt.

YouTube